Sonntag, 25. August 2013

Woodstock

Ja, irgendwer hat diesem Meerschweinchen den Namen des grössten Umsonst- Open Air Festivals gegeben. Warum auch immer... evtl wegen der Hippiehaare, oder wegen der alternativen Einstellung?!




Komplett angstfrei und charmant kam er letzten Winter über eine meiner Arbeitskolleginen  zu mir. Meine Kollegin hatte mich schon im Vorfeld gefragt, ob Woody bei mir einziehen kann, wenn seine Partnerin einmal sterben sollte. Klar konnte er.

Schon nach wenigen Minuten bei seinen neuen Weibchen waren alle Unklarheiten beseitigt und Woody war der absolute Chef im Meerschweinering.  (Let´s get ready to rumble! )
So konnte er am Folgetag schon in sein neues  Gehege umziehen. Er kam, sah und siegte und annektierte sämtliche Lieblingsplätze der Anderen auf einen Streich.




Ursprünglich wohnte er bei der Meerschweinchenhilfe und kam sozusagen über Umwege zu seinen Mädels. Da er vorher schon einen schönen Eigenbau bewohnte kannte er Rampen und Kuschelsachen schon.
Einige Besonderheiten hat er von dort mitgebracht :
Damit die Häuschen im Gehege etwas weicher sind und die Schweine Sie auch mal als Ausguck verwenden legen wir Fleccedecken oben drauf. Die Schweine können weich sitzen und die Streu klebt so auch nicht in der kompletten Decke. In der Theorie zumindest . In der Praxis sieht Woddy die Decke, läuft hin,  zieht Sie sofort mit den Zähnen wieder vom Dach runter, paniert Sie von allen Seiten mit Streu, legt sich 2 Sekunden drauf und lässt sie dann liegen. Über mögliche Berufswünsche seinerseits: Koch, Innenarchitekt, Anarchist lässt sich nur mutmassen.



Eigenarten: 
  • Lehnt sich für Leckerli komplett übers Geländer
  • schwindelfrei
  • Haare stehen immer verschieden ab, je nach vorausgegangener Position (Knethaare?!)
  • Streitschlichter bei wichtigen Projekten der Mädels - z.b. Projekt Futterklau; andere Ärgern und sich ärgern lassen;  mitten im Essen liegen, so dass kein anderer mehr rankommt, etc
  • Zickenpuffer
  • bei zu starker Brommselaktivität so viel Pippi von den Anderen in die Augen bekommen, dass er eine Bindehautentzündung hatte
  • ohne Kuscheldecke geht nix





Anfangs wohnte Woody mit Coca und Nami zusammen. Aktuell ist auch Coffee als Vierte  zu Ihnen gezogen.
Das nächste mal stellt er seine Weibchen vor.

Grüssle Eure Doro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen