Montag, 28. Oktober 2013

Nager und Wühler???

Da im Herbst an regnerischen Tagen die Langeweile im Schweinegehege um sich greift und zwischen schlafen, Heu mümmeln und weiterschlafen nicht allzuviel Eigeninitiative von den Meerschweinchen kommt muss mal wieder der Halter ran um ein wenig Spannung in die Bude zu bringen.



Man nehme: einen grossen Karton, viel Stroh, Heu, Leckerlis etc.
Löcher in den Karton, mit dem Rest befüllen und ins Schweinegehege stellen, fertig ist die Wühlkiste.



 Nach vorsichtigem Ausspähen des Objektes und beraten untereinander wird es für ungefährlich erachtet und steht erstmal im Käfig rum. Nachdem die mutigsten Schweine (Woody, Nami und die kleine Socke (noch namenlos)) sich heroisch in die Kampfarena- äh pardon den Pappkarton getraut haben kommen auch die anderen vorsichtig heran.

Da rein?

 
Leider war in unserem Fall zu viel Stroh in der Kiste drin und leider auch Heu. Anstatt nach Leckerlis zu suchen  und sich aktiv und munter durch die Kiste zu wühlen  haben die Meerschweine sich lieber in den Eingängen niedergelassen und sich - wie Raupen von vorne nach hinten durchgefressen ... (im Liegen wohlgemerkt). Und von hinten haben die ausgesperrten Schweine gedrängelt weil die HausKistenbesetzter keinen Platz gemacht haben.


Kistenbesetzter Nami und Woody. Aussen-vor-Schweine: Coffee und die Kleine

Richtig Spass gemacht hat es vor allem Nami, die endlich mal wieder alle anderen durch die Gegend scheuchen konnte um alle Leckerlis für sich zu haben!

Nami:  Die Kiste war suuuper! Da konnte ich mein Nahkampftraining fortsetzen. Die anderen haben mich dank meiner Tarnung solange nicht bemerkt bis ich direkt zum Frontalangriff starten konnte. Denn Ihr wisst ja: ALLES MEINS!!!

Stroh mit Nami getarnt. Oder umgekehrt?

Aktuell hab ich Ferien und daher ein bissl mehr Zeit als sonst.
Darum stelle ich euch demnächst mal ein paar informative Meerschweinchen Blogs oder andere Schweineseiten vor.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen