Montag, 11. November 2013

Novembergedanken

 Waldspaziergang. Dunkel, kalt, regenerisch.
Zu Hause warten die Schweine darauf das ich nach Hause komme und Sie füttere.
Trübe Gedanken begleiten mich:  Sie sind komlett von mir abhängig. Bekommen nur das zu fressen was ich Ihnen gebe. Haben nur den Platz den ich ihnen gebe. Ich bestimme über Ihr ganzes Leben und rede mir ein das Sie es bei mir noch besser haben als anderstwo. Eine grössere Freiheit. Grund genug das Beste für Sie rauszuholen.


Dennoch werden Sie nie in ein anderes Land reisen, und nie auch nur den nächsten Wald unter den Pfoten spüren. Und trotzdem scheinen sie nicht unglücklich. Rufen laut nach Futter wenns zu lange dauert und leben Ihr kleines gemütliches - manchmal langweiliges Schweineleben.





Für ein bischen mehr Freiheit und gegen die Langeweile heute der Versuch ein Stück Wald zu Ihnen zu bringen. Ein paar Zweige, ein wenig Rinde und ein Auslauf vorm Stall genügt schon. 




Und dann sind Meerschweine ein guter Stimmungsaufheller für regenerische Novembertage.
Ein paar Meerschweine in sonnengelben Blättern die sie gemütlich wegcrunchen das wischt alle düsteren Gedanken bei Seite.
Was übrig bleibt:  Meerschweine als Haustiere sind genau richtig für mich. Und ich tu mein Bestes damit ich als Halter auch genau richtig für die Schweine bin.



Machts gut , eure Doro



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen