Montag, 17. März 2014

Gewinne ein Meerschweinebuch!


Heute hab ich mich auf die Liege im Garten geflezt und gelesen- ja, Meerschweinebücher. Obwohl meine Wutzen Bücher - oder zumindest deren Ecken geschmacklich ganz annehmbar finden (sämtliche Lernbücher aus meinem Studium haben abgefressene Ecken) spielt der Inhalt bei Ihnen wohl keine grosse Rolle. Ganz im Gegensatz zu mir, denn (ja, jetzt dürft ihr mich verrückte Meerschweinefrau nennen) ich besitze 19!!! Bücher über Meerschweinchen - von denen die meisten inhaltlich mies und daher eher als Raufutter geeignet sind... äh wenn sie nicht bedruckt wären natürlich.
Ein Buch das wirklich was kann und in dem viele Dinge richtig gut erklärt werden (vor allem die Aussenhaltung) ist folgendes:  




Ja, der Titel schreckt ab und auch die Fotos sind anfangs sehr gewöhnungsbedürftig. Da werden keine niedlichen Studiobilder von hindrapierten Babymeerschweinchen gezeigt, sondern etwas verschwommene, manchmal falsch belichtete Bilder von glücklichen Tieren in Ihrem Habitat. Und was einen Anfangs abschreckt ist auch das was dieses Buch so toll und authentisch macht. Es geht hier nicht um halbseidene Info mit hübschen Bildern sondern um Meerschweinchen und wie wir Sie glücklich machen können. Wer sich auf dieses Buch einlässt bekommt tolle Infos, viele Tips zur naturnahen Haltung z.b. wie man seine Tiere auch im Winter in Aussenhaltung gut versorgt. 





Kritik: Im Punkto Fütterung gibt es meiner Meinung nach leichten Überarbeitungsbedarf. 
1.) Vorsicht Langeweile: Grünzeug ist toll für Meerschweinchen!  Karotten und Äpfel *gähn* werden hier täglich empfohlen. Das ist doch stinklangweilig, immer das gleiche und dann noch so Kalorienbomben... tzt... statt dessen würde ich Wiese (Gras /Kräuter) täglich füttern und gemischtes Gemüse dazu geben (Paprika, Fenchel, rote Beete, Kohlrabi, Möhrengrün, Salate etc. es gibt doch sooo viel mehr als Karotte und Apfel).
Heute gabs zum Beispiel: Morgens Heu,  Gras und Melone am Mittag, Radicchio, Fenchel, Tomate und Dill am Abend. 

Woody beim Mittagessen

 2.) Ein Meerschweinchen in Innenhaltung braucht keine Körner- es sei denn man will es mästen.
3.) Kohl ist zwar sehr gesund muss aber langsam angefüttert werden- das wird hier nur rudimentär erläutert. 



Alles in allem aber ein tolles Buch für ambitionierte Schweinesklaven. Und das Beste: Ein Exemplar davon verlose ich an euch. 

Also falls Ihr ein Meerschweinebuch gewinnen wollt einfach unter diesem Post einen Kommentar dalassen- am besten mit eMailadresse oder wenn ihr anonym kommentiert mit einem aussagekräftigen Namen (z.b. nicht Melanie, sondern statt dessen Mel B aus GB). Mitmachen kann jeder der mindestens 18 Jahre alt ist (oder jünger mit Erlaubnis der Eltern) und in Deutschland/Östereich/Schweiz lebt. Eine Teilnahme per eMail oder Facebook ist leider nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.  Die Gewinnchance habt Ihr eine Woche bis 24.03.14 ,  dann wird ausgelost. 



Viel Glück wünscht euch eure Doro








Kommentare:

  1. Hallo, ich finde Deine Aktion wirklich toll! Ich sammle auch Bücher, ein paar mehr als 19 Wutzenbücher sind es schon, aber Zweibein kann niemals genug zum Dazulernen haben...
    kleinschweinugly@freenet.de
    Gabi Delfs

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Meerschweinchen ♥♥aber ich habe noch nie eines :( und noch mehr liebe ich Bücher ♥♥♥ Da hüpfe ich gern in den Lostopf ;)
    Ganz liebe grüße, Nina ♥ ninchen.ninchen46@gmail.com

    AntwortenLöschen
  3. Na, das ist doch mal ein tolles Buch! Da mache ich doch gerne mal mit. Kann man nie genug wissen über die kleinen Mitbewohner!
    Ganz liebe Grüße
    Evelyn
    e.fleisinger@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Aktion :-)
    Von dem Buch hab ich schon ein paar mal gehört, aber noch nie zum kaufen gefunden. Wäre natürlich toll, wenn es so klappt :-)

    AntwortenLöschen
  5. Kiba aus dem Schweinchenwelt forum hat sich bei mir gemeldet. Bei Ihr klappt es wohl nicht mit dem Kommentar posten. Daher schreibe ich hier für Sie. Denke das wäre dann auch die Letzte im Lostopf.
    LG Doro

    AntwortenLöschen
  6. Nachdem ich meinem Mann ein paar Meerschweinchen aus dem Kreuz geleiert habe, möchte ich mich vor ihrem Einzug natürlich bilden. Ich stelle mich also auch an.

    AntwortenLöschen