Freitag, 27. März 2015

Urlaubsgrüße aus Schneckenhausen und die weltbesten Tips für Golfrasen

Wir sind aus unserem Kurzurlaub wieder da! Aus Schneckenhausen. Die Schweine haben den Urlaub super überstanden und freuen sich an Ihrem neu gemisteten Gehege. Und wir haben jetzt sogar noch ein paar Tage frei! Yeah!!!

Doch trotz sonnigem Wetter musten die Wutzen erstmal drin bleiben, denn leider sieht unser Rasen nach dem alljährlichen Vertikutieren aus wie ein Schlachtfeld. Nachdem alles Moos raus ist steht garnix mehr. Auch kein Gras. Also wurde kräftig nachgesäht, was wiederum die Spatzen dazu verleitet auf den Büschen solange zu lauern bis alle Menschen im Haus sind, damit sie alles Gesähte wieder auspicken können. Wenn man jetzt also auf der Liege im Garten chillt und den Blick gegen Himmel schweifen lässt sind die Büsche voll mit Spatzen. Hitchcock lässt grüssen.

À propos Gras. Wir hatten vom letzten Jahr noch Rasenmischung übrig die sich : "Berliner Tiergartenmischung" nennt. Kann ich nur empfehlen. Also für Meerschweinchen. Laut Internet treibt die Mischung schnell aus nur um dann noch schneller auszulichten um dann unzähligen Unkräuter Platz zu machen. Auch für Golfrasen ideal geeignet. Ihr braucht keine Tees mehr (die kleinen pilzartigen Schnupsis auf denen der Ball hingelegt wird), sondern könnt direkt die Blüten vom Löwenzahn zum ablegen nehmen. Voll praktisch.

Und nach meinen ultimativen Golfrasentips, Urlaubsgrüßen aus Schneckenhausen und einer durch zu viele Horrorfilme getriggerte Sicht auf unsere heimische Vogelwelt gibts hier auch noch ein süsses Bild vom Woody: 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen