Dienstag, 14. April 2015

Arbeitslos

Wir haben keinen Rasenmäher. Lohnt sich nicht. Dafür 5 Meerschweinchen. Und diese sind bei unserem jetzigen "Rasen" arbeitslos. Nix zum fressen da. Letztes Jahr konnten die Schweine schon im Februar kurz raus und auf der Wiese anweiden. In der neuen Wohnung? Nix da. Die 5 Grashalme die da rumstehen wurden unter Artenschutz gestellt.
Um den Wutzen also einen Nachmittag im Garten zu ermöglichen muss erstmal eine ganze Wäschekorbladung Grünzeug gepflückt werden und damit unser Rasen/nachter Boden bedeckt werden (siehe Bilder unten) . Da kann man nur hoffen das sich Unkräuter und Gräser in Windeseile vermehren, damit es bald wieder schön grün wird- und die Schweine was zu tun haben.



Smilla: Ich will mehr Gras! Nicht nur das Abgerupfte, sondern frisches, saftiges leckeres Gras! Und Kräuter.  Und mehr raus. Nicht nur wenn die Futtergeberin sich herablässt Grünzeug zu sammeln!




 
Im Vergleich: neuer und alter Garten:


Je nachdem wie man´s sieht, entweder ärgerlich für die Meerschweinchen, oder auch: first- world guinea pig problems.

Grüssle  Doro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen