Montag, 4. Mai 2015

Urban gardening für Anfänger




Kräuter sind bei den Wutzen ziemlich beliebt. Allerdings inhalieren die Schweine ein Topfkraut (besonders wenn es sich um Dill handelt) innerhalb von Millisekunden und rufen dann nach mehr. Damit das nicht mehr passiert- und auch für die Zweibeiner wal wieder was übrig bleibt wurde an der Südseite des Hauses ein Kräuterregal aufgestellt. Das Regal (modifiziertes Ik*a Gorm Regal) wurde geschliffen, weiss gestrichen und schliesslich mit Kräutern bestückt.
Zudem lebt eine einsame Kugelprimel dort (das Lilane). Und obwohl sie lila blüht und deutlich von allem anderen zu unterscheiden ist besteht mein Freund drauf das sie dort ausziehen muss. Es ist schliesslich ein KRÄUTERREGAL und daher nicht für Blumen geeignet. Sieht mein Papa auch so... Ohne Worte. Da macht die Männerlogik halt nicht mit.

Dill, Thymian, Petersilie, Pimpinelle etc...


Links: mixed herbs;  Rechts: Extra Bambus für den Winter- hässlich aber lecker (für Meerschweine)


Auch die obligatorischen Hochbeete wurden wieder bestückt. Mit Salat, roter Beete, Fenchel und Mangold. Und falls jetzt Gärtner unter euch aufschreien, das sei viel zu dicht gepflanzt, dann sei euch gesagt: Das muss so. Und zwar weil man nur für drei Hochbeete Platz hat, im Dehner aber in einen Kaufrausch verfallen ist und für ein ganzes Feld Pfänzchen eingekauft hat.  Äh joa...



Und da wir keinen Fenchel essen und auch nicht so auf die rote Beete stehen ist klar für wen das hier angepflanzt wurde. 



Also für mehr Abwechslung im Speiseplan der Schweine kann ich euch den Kräuteranbau nur empfehlen. Man muss es ja nicht so exzesiv übertreiben wie wir das machen. Eine Fensterbank oder ein Balkon tuts auch schon.
Und baut ihr auch Gemüse und Kräuter extra für die Fellkartoffeln an? Oder sind nur wir so bekloppt?

Kommentare:

  1. Hallo Wutzensklaven ;-) es ist erfrischend schön zu lesen das wir nicht alleine bekloppt sind *lach*
    wir haben einen Schrebergarten der eine bestimmte Anbaufläche vorschreibt davon gehört ein viertel unseren Wutzen ...
    Danke für diesen schönen Blog ♥

    AntwortenLöschen
  2. Von uns auch ein Hallo an die Wutzensklaven, auch wir lieben Euren Blog. Tolle Fotos, tolles Design, witzige Texte, weiter so :) ! Bei uns grasen seit 2006 7 bis 8 kastrierte Meeriböckchen um die Wette. Dill hab ich allerdings noch nie ausprobiert, der riecht so relativ streng, hätte nicht gedacht, dass die da bei gehen :o

    AntwortenLöschen