Mittwoch, 20. Mai 2015

Verwöhnte Fellknäule auf der Flucht

Woody geht es jeden Tag ein klein bissl besser. Jedoch weiss man bei den Wutzen nie ganz genau ob sie sich nochmal berappeln. Wir warten ab. Am Freitag gehts wieder zum Tierarzt.
Während Woody - meist mit einem Weibchen als Gesellschaft im Stall bleiben muss, da es draussen doch noch ein klein bissl zu windig ist, dürfen die Anderen bei schönem Wetter endlich wieder auf die Wiese.

 







Und während Coca von allen Seiten für schöne Bilder posiert (à la Germanys next top Flauschi), zufrieden mümmelt und es sich im Gras gemütlich macht  haben die Anderen nur einen Gedanken: 

Flucht! 



Den Ausgang habe ich mit der Transportkiste verschlossen. Drüberklettern geht net, annagen klappt auch net;  die Wutzen sind auf Grund Ihrer im Keim erstickten Weglauftendenzen mehr als frustriert.

Lass uns RAUS!!!!



 Warum sie unbedingt raus wollten war mir zunächst nicht so klar. Irgendwann kam ich auf die Idee Ihnen ihre Kuschelsachen ins Gehege zu legen. Und siehe da, die Fluchtversuche hörten promt auf. Ist ja auch logisch, wie soll den ein Schwein von Welt sein Nickerchen machen ohne 

KUSCHELKÖRBCHEN????

Das ich daran net gedacht hab! Schande über mich. 
Fazit: Was ein verwöhntes Fellknäulpack! Einfach unglaublich! LG eure Doro

1 Kommentar:

  1. Richtig tolle Bilder :) Hoffentlich geht es den Flauschis in den Kuschelkörbchen nun etwas besser :)

    AntwortenLöschen