Samstag, 31. Oktober 2015

This is halloween!

Normalerweise erreichen gewisse Lebensmittel den Meerschweinchenstall niemals. Weil sie
  • ungesund sind
  • für Meerschweinchen nicht fressbar sind
  • für Menschen so lecker sind das nix mehr übrigbleibt
   Wie z.b. Kürbis. Den kriegen die Schweinchen NIE, weil wir den immer vorher auffuttern.  Heute gabs aber extra Welchen für die Wutzen.







Die sind schon seit dem Mittag in heller Auffuhr. Manche behaupten weil Halloween ist und sie sich noch an das Debakel von vor 2 Jahren (siehe hier ----> Zum Gruseln )erinnern. Böse Zungen munkeln es könnte auch einfach am geringen Frühstücksvolumen liegen.
Mitten in diese ausgehungerte Stimmung wurde heute der Kürbismann gesetzt. Leider lässt die Euphorie bei meinen Wutzen sehr zu wünschen übrig.

Smilla: "Was´n das für´n Zeug?"
Ich: "Kürbis! Das ist lecker!"
Schnäuzel:  *schnüffel * "IIIgggitt!"
Bommel:"Bäh, das ess ich net. Das ist orange! Orange Dinge sind nicht fressbar!"
Ich: "Woran machst du das fest? "
Bommel: "Ich bin orange- und ich bin nicht fressbar! Beweis erbracht!"
Ich:  "Weisst du in Südamerika da werden Meerschweinchen... ach vergiss es. Du hast Recht!"




Der Kürbis wird ausdauern und anhaltend gemieden und meine Schweinchen schreien weiter lauthals nach Alternativen die es dank meiner Rückgratlosigkeit auch promt gibt.  Zum Glück sind die Pflegeschweinchen nicht annähernd so wählerisch und machen sich direkt über das Ungetüm her.



Sind eure Schweinchen auch so wählerisch bei neuem Futter? Oder sind nur meine so verzogen?
Eure Doro

Samstag, 24. Oktober 2015

Die wilden Eber kommen

Meine Urlaubsgäste sind ja schon länger wieder abgereist. Trotzdem kam ich erst jetzt dazu ein kleines Video von Ihnen zusammenzuschneiden.
Was tun kleine Meerschweinchen eigentlich den ganzen Tag lang so fragt ihr euch? Hier die Antwort:






Die Schweinchen sind Vermittlungstiere von der Meerschweinchenhilfe. Zu sehen sind Fluffel (das kleine getarnte Känguruh), Dyli (der bunte Wilde) und Peterchen (der rote Flauschball). Fluffel ist mittlerweile schon vermittelt. Dyli sucht noch ein neues Zu Hause und Peterchen ist wegen starkem Haarausfall immer noch auf der Krankenseite.

Freitag, 16. Oktober 2015

Von drauß vom Walde komm ich her!

Genauer gesagt aus Schneckenhausen. Gestern bin ich aus meinem Kurzurlaub von Dort wieder nach Hause gekommen. Die Schweinchen haben ein Geschrei angestimmt als hätten sie tagelang Nichts zu essen bekommen. Dabei hat mein Freund sie betreut und ihnen in meiner Abwesenheit haufenweise Leckerli zugeschustert. Aber man kann es ja mal probieren dachten die Wutzen.  Tja, falsch gedacht!

Blätterkiste als DIY für Meerschweinchen


Cofee: Toll zum verstecken!

Dabei hab ich ihnen bevor ich losgefahren bin extra noch eine schöne Herbstblätterkiste gebastelt.
Das ist kinderleicht. Man braucht nur irgendeinen Pappkarton den man von den Kleberesten befreit und in den man ein paar Eingänge schneidet und mit allerlei bunten Herbstblättern füllt. Dann noch eine Korkröhre oder ein Unterstand rein für das Sicherheitsgefühl- und schon kann´s losgehen.


Bommel: Toll zum beschnuppern!

Bommel: Toll zum Erkunden!


Die Schweinchen liiieben es. Sie verstecken sich im Raschellaub, fressen davon, erschrecken sich gegenseitig und chillen darin.

Smilla: Toll zum Geniessen!

...und toll zum Chillen!


 Vor allem ist das Ganze mehr als günstig:
  • Buntes fressbares Raschellaub (in meinem Fall Ahorn, Felsenbirne, Birke, Pappel, Apfel und Erbbeere) gibts umsonst beim Herbstspaziergang und im Garten 
  • Pappkarton gibts umsonst in Geschäften im Ort in denen man lieb nachfragt ob man einen haben kann
  •  Meerschweinchen- sollte man idealerweise schon vorher besitzen
Schnäuzel: Aber wo sind die doofen Leckerlis bloss versteckt?!?

Nach meiner Rückkehr (nach 4 Tagen) sah die Kiste übrigen nicht mehr so ansprechend aus. Die Schweinchen haben einfach alles halbwegs Essbare weggemampft und den Rest erst eingesaut und dann im ganzen Gehege verteilt.  Fazit: Macht schweinischen Spass und ziemlich viel Dreck!
Viel Spass beim nachbastelt und bis zum nächsten Mal! Eure Doro




Pappkarton scheint auch zu schmecken.