Montag, 11. Januar 2016

Wieder da & Private Einblicke aus dem Leben der Stars

Nach Weihnachten das wir alle bei meinen Eltern verbracht haben wurde ich leider tierisch krank. Nach 2 Wochen durchlebter Seuche half letzlich nurnoch Antibiotika. *uärgs*

Sicher seit ihr alle mega gespannt was sich im Leben der Pelzknäule so ereignet hat ?! Hier die aktuellen News aus dem Leben der Stars:  

Schnäuzel (Nami)

Drama Queen kämpft mit dem Futter!

Neuste Meldungen berichten das Schnäuzel (wird dieses jahr 7 Jahre alt) zu allem Unglück wieder - oder immer noch Probleme mit seinen Beissern hat. Die Halterin serviert weiterhin alles in mundgerechten Häppchen. Bei anhaltender Gewichtsabnahme bekommt sie zusätzlich Päppelfutter was sie freiwillig aus der Spritze schlabbert. Leider hasst sie die meisten Sorten Päppelbrei - bis auf die Teuerste. (War irgendwie klar, oder? ). Die behandelnde Veterinärmedizinerin berichtet: "Wir gehen von Arthrose im Kiefergelenk aus. Leider sind die Therapieoptionen begrenzt."
Trotz der gesundheitlichen Einschränkungen nimmt sie auch weiterhin alle ihre öffentlichen Termine ( Essen, Leckerlis, noch mehr Essen, endlich frisches Heu) war und ist sonst fit und munter.
Die Redaktion wünscht dem Leichtgewicht gute Besserung!

Coca

Zwischen Ruhestand und Dauer- Comeback

Die ältere Dame hat sich ihren Ruhestand redlich verdient und sich aus dem Showbiz total zurückgezogen. Man merkt ihr das Alter von fast 8 Jahren deutlich an. Sie schläft viel mehr als früher und sitz gerne gemütlich mit in einem warmen Heuberg und nippt dabei an dem nächstgelegenen Heuhalm.
Die mittägliche Ruhepause wird nur von "Komm Coca, SCHNELL, ESSEN! Komm, schnell, schnell, SCHNELL!" Rufen gestört die sie mit Nachdruck zum Essen einladen. Der Freund der Halterin kommentiert dies trocken mit: "Coca, hör nicht auf die, lass dir ruhig Zeit."
Doch vorbei ist es mit der Gemütlichkeit, und sobald der Ruf Coca aufweckt wird gerannt was die Stummelbeinchen hergeben. Man zeigt was man hat, es geht ja schliesslich um das wichtigste im Schweineleben: Um´s Essen! Und damit versteht man keinen Spass.




Coffee 

Steht auf jüngere Männer

 Coffee wurde nach aktuellen Berichten zu Folge öfters im Intimkontakt mit dem Jahre jüngeren Bommel auf dem Rücken gesichtet. Da wird sich doch keine dauerhafte Liason anbahnen?  Wir bleiben dran.
Sicher ist nur, das sie weiterhin keine Angst vor grossen Projekten hat. Sie ist für jeden Blödsinn zu haben und bei Leckerchen immer direkt vorne mit dabei. Das Streicheln der Menschen im Gehege wird mürrisch und unter Protest,  aber dennoch  geduldig über sich ergehen lassen.
Neuesten Berichte zu Folge wurde sie auf den letzten Bildern mit einer leichten Bindehautentzündung gesehen. Es wird behauptet bei ausbleibender Besserung sei ein Tierarztbesuch unumgänglich. Na dann, sry Kleines durch deine Alterswehwehchen musst du trotz jüngerem Lover durch



Smilla

Exzentrische Starallüren

Im Exklusivinterview mit der Halterin erfahren wir schockierende Details: Der Respekt vor dem Menschen ist dahin. Die im Stall so süss wirkende Smilla ist durch die regelmässigen Leckerligaben ist so aufmüpfig geworden, dass sie beim Gesundheitscheck  echte Rüpelmanieren an den Tag legt. Auch werden die Fingernägel der Halterin mit Vorliebe geschmacklich getestet. Diese uns unbekannte Seite von Smilla zeigt sie vor der Kamera natürlich nicht.
 Uns liegen auch neueste Berichte vor demzufolge sie wenn sie bekommt was sie möchte (noch mehr Leckerlis) sie ihre Starallüren schnell wieder beiseite legt. Hoffen wir das das kein Dauergezicke wird, denn als verantwortungsvolle Co Chefin der Schweinebande obliegt es ihr immer alles im Blick haben und alles neue sofort inspizieren und auf schweinetauglichkeit prüfen.

Bommel

Der Pate V 

Hier herscht das Patriarchat! Wie jeder Mafiaboss hält sich Bommel eher im Hintergrund des Geschehens und lässt andere die Drecksarbeit verrichten. Beispielsweise wartet er bis seine Weibchen die Leckereien aus dem Weidenball herausgenagt haben bis er dann einfach hinrennt, alle wegscheucht und alles alleine wegfrisst.  Als Gegenleistung  schreitet er auch mal ein wenn die Weibchen sich anzicken und umgarnt diese gelegentlich mit seinem wiegenden Brommselschritt. Insider berichten das er trotz seinem forschen Auftreten gegenüber seinen Weibchen eine Schwachstelle hat. Es wird gemunkelt die Menschen seien  ihm nicht ganz geheuer und das er sich heimlich vor Angst in die Hosen macht (wenn keiner hinschaut). Ob was wahres an dieser Behauptung ist lässt sich zu diesem Zeitpunkt weder bestätigen, noch dementieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen