Dienstag, 3. Januar 2017

Schweinapping



Die Wutzen mussten die Feiertage wieder mit uns verreisen und zwar unfreiwillig. Lieber hätten sie alles in ihrem Stall leergefressen und dann die Nachbarn oder die Wand nach Futter angebrüllt. Da wir aber 3 Tage weg waren mussten wir sie leider mitnehmen- von meinem Freund liebevoll als Schweinapping bezeichnet. Die Schweine würden Entführung und Versklavung als Streichelschweine dazu sagen.



 Ich wollte meine kleinen Nichten und Neffen (6 Stc - Alter zwischen 3 und 8 Jahren) erst nicht zu den Meerschweinen lassen. Weil Kinder erfahrungsgemäss alles plattmachen was sie können.

Schliesslich hab ich mich doch von meiner Mama (der Oma der kleinen Hosenscheisser) überreden lassen zu den Wutzen zu gehen. Und prompt hat sich eins von den Kindern auf Smilla geworfen, die ich gerade noch so unter dem Kinderkörper packen und vorziehen konnte bevor sie gequetscht wurde. Passiert ist ihr zum Glück nix, aber aus lauter Angst hat sie ihre Zähne in das Nächstbeste vor ihrer Schnauze vergraben. Das war blöderweise mein Finger und nicht der von dem Kind.

Smilla- hier wieder in besserer Laune (und nicht so blutrünstig)


Entspannte Weihnachten sieht anderst aus: Die Kinder sind mit dem Roller durch die Räume gefahren und haben in Presslufthammerlautstärke im ganzen Haus rumgebrüllt. Da hatte es mein Papa gut, der einfach seine Hörgeräte ausschalten konnte.
Und letzten Endes haben es die kleinen Teufel auch noch geschafft mein Tablet fallen lassen. Zum Glück funktioniert es noch... um ein paar Macken bereichert.
Ok, wenn mans mal in Summe nimmt war Weihnachten doof. Und zwar richtig....

Alfie


Zum Glück gibt es auch gute Neuigkeiten. Coffee hat ihren Durchfall aktuell im Griff und keiner von uns musste Hungern.

Juchuu- endlich wieder ohne Bauchweh! (Dafür etwas mit Päppelbrei eingesaut)
 Und das Beste: Jetzt sind wir wieder zu Hause und haben es alle überlebt.
- Die gemeine Tante die ihr Tablet und ihre Meerschweinchen nach obigen Begebenheiten nicht mehr als Kinderspielzeug zur Verfügung gestellt hat (ich).
- Mein Freund der so sinnvolle Geschenke wie Liebesromane geschenkt bekam (O- Ton des Schenkenden: "Wegen des Titels!!!"            - Titel: "Der Heiratskanidat").
- Und die Schweine, die in meinem schlecht beheizbaren Kinderzimmer untergebracht waren und sich vor lauter Kälte auf die doppelte Grösse aufgeplustert haben.

Inge


Ach und wenn ihr euch fragt wer die ganzen fremden Meerschweine auf meinem Blog sind: Aktuell wohnen wieder Urlaubsgäste bei uns. Alfie und seine allesamt übergewichtigen Weibchen sorgen für ordentlich Gesprächstoff unter den Schweinen (und für ordentlich Futterneid).
Und hattet ihr auch "entspannte" Festtagsrummelzeiten?

Mathilda


Kommentare:

  1. oarrrrrrr im leben nicht würd ich mit meinen viechern verreisen. is mir wurscht, wo meine familie herkommt und wie selten ich die sehe, aber aufgeregte wesen (abgesehen von kindern gilt das auch für alte tanten und kleinen tröt-hunden) dürfen höchstens von außen in den käfig gucken. würde absolut durchdrehen, wenn ein kind auf eins meiner tiere fällt. obendrein traue ich sowieso niemandem zu, sich richtig um meine tiere zu kümmern, weswegen auch pfleger als option rausfallen.
    ergo: ich kann leider nur für 1,5 tage von zu hause weg sein. wie schade.
    zufälligerweise sind 1,5 tage der höchstzeitraum, den ich meine familie aushalte. und danach verkrieche ich mich 5 tage lang in meiner wohnung, lege mir katzen auf den bauch und höre ignoranten schweinen beim fressen zu, umgeben vom entspannenden heuduft. <3

    AntwortenLöschen
  2. Tagchen,
    mit meinen Haustieren verreisen würde ich ebenso wie monkeyloved nicht machen, aber jeder hat ja schließlich seinen eigenen Kopf und kann selbst Entscheidungen treffen. Zum Glück ist ja nochmal alles gut gegangen bei deinen Schweinen.
    Es freut mich riesig, dass es Coffee wieder besser geht. Bauchschmerzen sind auch echt was doofes. Da ihr ja nun Besuch habt sind die bei all der Aufregung bestimmt auch schnell wieder vergessen. Apropos Besuch, die Fotos sind auch echt super niedlich (natürlich von allen Schweinen ^-^).

    Wie viele hüpfen denn jetzt insgesamt bei euch herum?

    Liebe Grüße,
    Cil

    AntwortenLöschen
  3. Wir nehmen unsere Schweinchen, wenn es geht mit in den Urlaub. Beim letzten Urlaub hat das "Schweinchenhotel" unser Seniorenschwein einschläfern lassen. Gefragt hat mich der Tierarzt als wir gerade an einer belebten Ecke in London waren. So ist unser Henry zu einem jungen Weibchen gekommen. Ein frohes neues Jahr und wir winken rüber nach TÜ.

    AntwortenLöschen