Dienstag, 28. Februar 2017

Frühjahrsmüde...


...und schreibfaul. Während bei den Schweinen -wie immer die Post abgeht bin ich aktuell eher etwas träge. Im wesentlichen deshalb weil meine guten Neujahrsvorsätze mehr Sport treiben immer noch anhalten. Der Rest des Tages wird verschlafen (oder gearbeitet).

Frühstück verschlafen?

 Die Schweine sind hingegen fit und munter und sogar die Seniorenladies lassen sich im Tausch gegen Leckerlis zu gelegentlichem Männchenmachen überreden.
 Aktuell trainiere ich gerade mit allen Schweinen: "Zulassen-dass-ich-im-Stall- gestreichelt-werde"- im Tausch gegen Leckerli. Das geht optimal mit den Resten vom Päppelfutter. Denn Bommi und die anderen wollen unbedingt was davon abhaben. Und das kostet sie manchmal ganzschön Überwindung. 

Bommi lässt sich für Leckerli auch mal den Kopf streicheln.

OMG! Ein Glas mit Päppelbreiresten!!! OHNE Streicheln! Juchhhhuuu!!!


Skeptischer Blick- es gibt Päppelbrei- und dann wird gestreichelt


Donnerstag, 16. Februar 2017

Geschafft


Bommi checkt die Lage. Er riecht schon was....

 So, die Op wäre überstanden. Zur Belohnung gibts Gras in Toilettenpapierrollen als Beschäftigung für alle Schweinchen. Dafür braucht man keine Unmengen an Gras, sondern nur ein klein wenig und einige Kräuter. Das stopft man dann mit ein wenig Heu vermengt in Toilettenpapierollen. Anschliessend kann man dem Schweinebattle ums Gras ganz relaxt zusehn.

Das erste Gras dieses Jahr.

Ein authentisches Gruppenfoto. Jeder macht was er will. Hauptsächlich Fressen.

Nur Coffee kriegt das Gras einfach so ohne was dafür zu tun, denn sie ist auch so schon genug geplagt. Die OP Wunde an der Backe muss wieder täglich gespült werden. Das nervt sie so arg, dass sie sogar wieder vor mir wegläuft. Die arme Maus. Sonst geht es ihr aber ganz gut, sie ist fit und frisst.
Das die Anderen ihr was wegfuttern kann ja auch nicht angehen.

Der gierige- "OMG GRAS!" - Blick

Kiloweise Grünes, aber nix schmeckt so gut wie das Stück im Maul von jemand anderem.

 Die Anderen zoffen sich wie immer kräftig um´s Grüne und um die besten Stücke.
 So süss, das Schweinekino.

Und falls ihr noch nicht lange dabei seid verlinke ich euch hier nochmal das ältere Video wie der Kampf um´s beste Wintergras bei uns so aussieht:
 Schweinefight ums Wintergras.
LG eure Doro






Dienstag, 14. Februar 2017

Der kleine Dachs

Nee, das hat sich Coffee sich sicher anderst vorgestellt. Gestern schon wieder beim Tierarzt.
Im Wartezimmer war ein kleines neugieriges Mädchen, das gefragt hat was ich den für ein Tier dabei hab.
"Ein Meerschweinchen" hab ich geantwortet. Die Kleine wollte unbedingt wissen wie Meerschweinchen denn so aussehen. Und Coffee hat ihr tatsächlich den Gefallen getan und hat sich aus dem Kuschelkörbchen locken lassen.
Da meinte die Kleine zu Ihrer Mama: "Mama, die Meerschweinchen sehen aus wie ein Dachs, nur in ganz klein."

Der kleine Dachs beim Heu mümmeln

Tja, und mein kleiner Coffeedachs wird Morgen mal wieder an dem blöden Abszessding (auch Zahn genannt) operiert.  Da sie schon fast 9 Jahre alt ist ist das OP Risiko dementsprechend hoch. Hoffentlich packt sie die Narkose.
Und weil es Tradition hat gab es heute, wie vor jeder Schweine -OP nochmal ganz viele Leckerli und etwas Wintergras. Zum Glück ahnt der kleine Dachs noch nicht warum...

Mittwoch, 8. Februar 2017

Wer hat Angst vor´m Tierarzt?

Coffee schonmal nicht. Für die ist das mittlerweile Routine und stresst sie kaum noch. Auch die täglichen Behandlungen mit diversen Medi´s lässt sie über sich ergehen. Nachdem der Abszess Ende letzten Jahres weg war hat sie über Weihnachten starken Durchfall bekommen. Und anschliessend wieder Zahnprobleme. Ohne Tierarzt wär´s ja auch langweilig.
Die Antibiose schlägt aktuell wieder mal nicht an und wenn es so weiter geht steht die nächste OP an. Aber darauf hat selbst das geduldigste Schweinchen keinen Bock.


 Der einzigste Vorteil: Sie kennt mich mittlerweile gut. Und sie weiss das aus dem Stall holen eklige Medizin und Kiefer abtasten heisst Aber sie weiss auch dass sie nicht von mir gefressen wird.  Dementsprechend ist sie mittlerweile zu faul zum Wegrennen und lässt sich nicht fangen, sondern einfach aus dem Stall heben. Die Medis nimmt sie auch problemlos. Und selbst beim Blutabnehmen und anderen fiesen Sachen bleibt sie relaxt. Nur am Kieferzahnweh rumdrücken mag sie garnicht, da hupt sie protestierend und tritt mit den Vorderbeinchen nach meiner Hand. Irgendwie süss, aber sinnfrei, denn der eklige Eiter muss raus.


 Insgesamt ist sie sehr zahm und hat sich heimlich zu meiner kleinen Lieblingsschweinedame gemausert. Wenn ich im Gehege sitze leckt sie häufig nach Leckerli bettelnd meine Zehen ab  (oder die meines Freundes. Zitat: "HILFE SCHATZ! Die Schwarz-Weisse will mich fressen!!!").
Habt ihr auch so ein zahmes Chillschweinchen? Irgendwie hab ich immer das Gefühl als ob ein Schweineflauschi besonders zahm ist und einer besonders ängstlich. Komischerweise wechselt das auch gelegentlich.

Wenn ich euch die letzten Wochen gefragt habt: WTF! Warum schreibt die nix mehr? , dann ist die Antwort simpel. Ich bin zur Zeit mit "Einer- Million- mindestens" anderen Sachen beschäftigt, so dass ich aktuell wenig zum bloggen komme. Und dann auch einfach zu faul. Für die tägliche Schweineroutine und Menschenkram muss neben der Arbeit schliesslich auch noch Platz sein. ;)
Bis denn eure Doro