Mittwoch, 8. Februar 2017

Wer hat Angst vor´m Tierarzt?

Coffee schonmal nicht. Für die ist das mittlerweile Routine und stresst sie kaum noch. Auch die täglichen Behandlungen mit diversen Medi´s lässt sie über sich ergehen. Nachdem der Abszess Ende letzten Jahres weg war hat sie über Weihnachten starken Durchfall bekommen. Und anschliessend wieder Zahnprobleme. Ohne Tierarzt wär´s ja auch langweilig.
Die Antibiose schlägt aktuell wieder mal nicht an und wenn es so weiter geht steht die nächste OP an. Aber darauf hat selbst das geduldigste Schweinchen keinen Bock.


 Der einzigste Vorteil: Sie kennt mich mittlerweile gut. Und sie weiss das aus dem Stall holen eklige Medizin und Kiefer abtasten heisst Aber sie weiss auch dass sie nicht von mir gefressen wird.  Dementsprechend ist sie mittlerweile zu faul zum Wegrennen und lässt sich nicht fangen, sondern einfach aus dem Stall heben. Die Medis nimmt sie auch problemlos. Und selbst beim Blutabnehmen und anderen fiesen Sachen bleibt sie relaxt. Nur am Kieferzahnweh rumdrücken mag sie garnicht, da hupt sie protestierend und tritt mit den Vorderbeinchen nach meiner Hand. Irgendwie süss, aber sinnfrei, denn der eklige Eiter muss raus.


 Insgesamt ist sie sehr zahm und hat sich heimlich zu meiner kleinen Lieblingsschweinedame gemausert. Wenn ich im Gehege sitze leckt sie häufig nach Leckerli bettelnd meine Zehen ab  (oder die meines Freundes. Zitat: "HILFE SCHATZ! Die Schwarz-Weisse will mich fressen!!!").
Habt ihr auch so ein zahmes Chillschweinchen? Irgendwie hab ich immer das Gefühl als ob ein Schweineflauschi besonders zahm ist und einer besonders ängstlich. Komischerweise wechselt das auch gelegentlich.

Wenn ich euch die letzten Wochen gefragt habt: WTF! Warum schreibt die nix mehr? , dann ist die Antwort simpel. Ich bin zur Zeit mit "Einer- Million- mindestens" anderen Sachen beschäftigt, so dass ich aktuell wenig zum bloggen komme. Und dann auch einfach zu faul. Für die tägliche Schweineroutine und Menschenkram muss neben der Arbeit schliesslich auch noch Platz sein. ;)
Bis denn eure Doro




Kommentare:

  1. ich hatte neulich eine frustrierende unterhaltung. eine freundin hatte ein sehr zahmes chinchilla. einzeltier, dementsprechend natürlich anhänglicher. besagte freundin fragte mich,wieso ich die schweine nicht daran gewöhnt hätte zu kuscheln. ich hab die viecher jetzt seit 5 jahren und ich bin wahnsinnig stolz darauf, dass ich dem einen oder anderen die nase streicheln darf. menschlicher kontakt nur beim TÜV (aka beine abschneiden). als ich dann sagte, dass ich meine tiere zu nichts zwinge, was sie nicht von alleine wollen (naja.. außer TÜV, TA und käfig putzen..). dass es eher außergewöhnlich ist, wenn schweine voll auf menschen abfahren. dass schweine körperkontakt auch untereinander oft ungeil finden. ihr argument war, dass die das ja nur einfach nich gewöhnt seien und dass ich sie hätte erziehen können.
    das gespräch ging dann im kreis herum. mich würde interessieren, wie du das siehst?

    AntwortenLöschen
  2. Das was monkeyloved sagt kann ich bestätigen. Wir haben zwei Schweine, beides Notschweinchen. Der Henry hat eine traumatische Kindheit und Jugend hinter sich (wurde mit Polizeischutz gerettet und war dann ein halbes Jahr im Tierheim). Henry ist sehr schreckhaft und scheu. Von mir nimmt er Futter aus Hand aber von den anderen Mitbewohnern nur bei grossem Hunger. Unser junges Weibchen ist nicht scheu, und macht schon auf sich aufmerksam. Der Kontakt findet jedoch bei beiden eher über Stimme statt.

    AntwortenLöschen