Mittwoch, 13. September 2017

Bis die Fetzen fliegen

Meerschweinchenlogik ist einfach:
  •  Ist es neu und du kannst es fressen? Friss es. 
  • Ist es neu und du kannst es einsauen? Mach es dreckig. 
  • Ist es neu und bewegt sich. Ignorier es. 
Leider lassen sich fremde Schweinchen nur bis zu einem gewissen Grad ignorieren. Und spätestens wenn einem die Neue das Futter vor der Nase wegklaut ist es aus mit dem Frieden.







Nach drei Tagen fröhlichen Ignorierens von Klara (der Neuen) wurde den Anderen klar dass sie erstmal nicht mehr weg geht und man jetzt doch mal den Rang ausfechten muss.
Während Smilla und Bommel ganz oben im Rudel sind und Pony sich ganz unten im Rang befindet sind Klara und Motte gleichauf.
Leider werden sie sich nicht wirklich einig. Beide haben in dieser Phase Bissspuren am Po gehabt und sie klappern sich gegenseitig an wann immer sie sich treffen. Sympathie sieht anders aus. Bommi ist anfangs immer noch ganz heroisch dazwischen gesprungen.  Nachdem er aber von beiden  Bisse und Pipispuren abbekommen hat lässt er die Zicken das unter sich ausfechten.





Die Urlaubsgäste sind wieder ausgezogen. Leider ist es durch meine beiden Streithähne nicht wesentlich ruhiger geworden. Zum Glück ist genügend Platz zum sich aus dem Weg gehen.  Beide haben nicht wesentlich an Gewicht verloren, so dass ich dem Schauspiel erstmal noch zusehe. Klara ist mir jetzt schon ans Herz gewachsen. Aber eine zweite Gruppe aufmachen möchte ich auch nicht. Jetzt heisst es abwarten und Tee trinken.
Gefilmt hab ich die Vergesellschaftung zwar schon, aber da sich da noch alle ignorierten ist das eher langweilig anzusehn.
Drückt die Daumen und Pfoten dass Klara und Motte sich irgendwann doch noch verstehen. 
LG eure Doro


PS: Die Bilder sind noch von den Urlaubsgästen. Bilder von Klara gibts demnächst.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen