Freitag, 24. November 2017

Vor´m Abgrund

Wir waren heute mit Bommel nochmal bei einer anderen Tierärztin. Der Tumor ist in den letzten 10 Tagen stark gewachsen und sonographisch geht eine Darmschlinge durch den Tumor hindurch. Das Problem ist das man bei Meerschweinchen auf Grund der dünnen Darmwände nicht einfach ein Teil rausschneiden kann und die Enden zusammennähen (End- zu-End Anastomose) wie beim Menschen. Daher, wegen des raschen Wachstums und der tastbaren Verwachsungen haben wir uns gegen eine Op entschieden.
Ich muss sagen ich bin sehr erleichtert.
Selbst wenn Bommi nurnoch ein paar wenige schöne Tage bleiben ist das besser als den Rest seiner Zeit mit den Schmerzen und den Folgen der OP zu kämpfen. 


Heute gabs als Belohnung nach dem Tierarzt leckeres Gras und viele, viele Leckerlis mit superduper viel leckerem Päppelbrei.

 Zusätzlich kriegt der Süsse Schmerzmittel, die ihm aber nicht besonders gut schmecken. Die Dosis wurde etwas hochgesetzt; die Nebenwirkungen sind egal, Hauptsache er hat keine Schmerzen.

Bald schon ist es Zeit Lebewohl zu sagen. Dabei hätte ich ihm so sehr viele schöne Jahre in seiner kleinen Schweinefamilie gewünscht. Hauptsache ihm geht es bis zum Schluss gut!

Gib mir mehr Leckerli!!!!

 Bommi: "Heute hatte ich so ein Schwein gehabt. Morgens sind wir zum Tierarzt gefahren. Und die Futtergeberin hat die ganze Zeit was von OP geredet. Was das ist weiss ich net. Aber beim Tierarzt gibt es erfahrungsgemäss Spritzen. 
Man, was hab ich deshalb in der Transportbox gebibbert. Und dann nix, nada. Es gab liebe Worte, ich wurde abgetastet und dann gings schon wieder ab nach Hause zu den Mädels. Juchuuu!
Und das Beste kommt zum Schluss: bergeweise Gras und superviele Leckerlis. Warscheinlich hab ich heut Geburtstag oder sowas! 
Warum die Doro die ganze Zeit leise vor sich hingeschnieft hat ist mir allerdings ein Rätsel. War doch alles in Allem ein perfekter Tag!"

1 Kommentar: