Montag, 15. Januar 2018

This is Sparta


"Bei uns herrscht zwar nicht das Patriarchat (eher das Gegenteil, da aktuell kein Böckchen bei uns lebt), aber bei uns geht es in jeder Hinsicht aktuell sehr spartanisch zu. 

Zunächst einmal sind wir die doofen Kokzidien noch immer nicht losgeworden. Daher wurde unser Gehege zeitweise verkleinert. Und dann wurden alle Gegenstände raus genommen und durch unschöne Pappkartons ersetzt. Und jetzt wird täglich das Gehege gemistet. Alles ist so kahl und leer. Minimalismus für Schweinchen.
Die Medizin, die wir schlucken müssen ist mega eklig. *uärgs* Und es gibt als Ausgleich dazu  deutlich zu wenig Gras. Kurzum: Wir sind alle unzufrieden mit der Gesamtsituation! 

Flocke fragt sich wo die ganze Einrichtung hin ist.


Das deutlich verkleinerte und spartanisch eingerichtete Gehege
Äste zum Nagen gibt es noch ein paar. Damit die Pappkartons die Nacht überleben....

Popcornen kann man auch im kleinen Gehege ganz gut. Zumindest Liz.
Da ist es nur logisch, wenn wir die Unzufriedenheit an den anderen Schweinchen auslassen. Also zoffen sich aktuell alle vermehrt. 
Smilla wird von Flocke gemobbt, Flocke von Klara. Klara von Motte und Motte von Smilla. 
Das ist bei uns keine Rangordnung im Sinne von: ein Leittier sorgt für Ruhe im Mob, sondern eher so ein "Es lebe die ANARCHIE!"- Ding. Die anderen Schweinchen halten sich alle für Spartiaten. 

Nur Liz und ich,  (wir wären in dem Fall die Heloten) wir halten uns da raus. Wir beide warten einfach ab, bis das neue Böckchen einzieht. Und bis dahin verdrücken wir uns einfach aus den Brennpunktgebieten und tun so lange, als ob wir unsichtbar sind. 
Bis zum nächsten mal, eure Pony"

Pony hält sich aus den Streitereien raus

















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen