Dienstag, 26. Juni 2018

Verschollen

Verschollen in der Südsee? Ertrunken in Arbeit? Wo war ich? Noch wichtiger: Wo waren die Fellkartoffeln die letzten 2 Monate?

 Gerne würde ich euch was erzählen von meiner anstrengenden Arbeit im Krankenhaus mit 10 Tagen durcharbeiten und Nachtschichten (von 9 bis zu 14 Stunden täglich),  viel Haushaltskram und der Hochzeit einer guten Freundin (Geschenk basteln) etc pp.

Aber obwohl das alles stimmt ist der wahre Grund unserer Abwesenheit im Internet ein ganz anderer.
Nach jahrelangem, aufmerksamen Beobachten der faulsten Lebewesen des Planeten (meiner Wutzen) musste ich es ihnen einfach mal gleichtun.
Daher hab ich in meiner ziemlich knapp bemessenen Freizeit hauptsächlich auf der Couch rumgelungert, gefaulenzt und auch sonst eigentlich garnix gemacht.
Und die Schweine haben mitgemacht. Schlafen, Futtern, faulenzen. In Dauerschleife. 
Daher ist nicht nur der Blog zu kurz gekommen, sondern auch der Haushalt.

Für den Weg durch den Garten braucht man mittlerweile eine Machete und aus den Flusen unter unserem Bett kann man mengenmäßig wahrscheinlich Socken stricken. Aber was soll´s.
Jetzt hab ich endlich Urlaub und werde den inneren Schweinehund wieder an die Leine nehmen. Die to Do Liste ist lang.
Und auch die Wutzen werden wieder für Mäharbeiten im Garten angestellt. Auch wenn ihnen der tägliche Lieferservice durch mich deutlich mehr zusagt. Und als Fotomodels müssen sie auch wieder herhalten. Vorbei mit dem Chillen! Morgen geht´s los... oder übermorgen... oder irgendwann,  ganz bestimmt!


1 Kommentar:

  1. I love guinea pigs! They always make me laugh in the way that they play and eat. Funny critters. Thank you for this blog post, have a lovely rest of your week.
    World of Animals

    AntwortenLöschen